Wahrnehmen, wo Gott schon am Werk ist

Glaube und Alltag gehören zusammen. Demnach sollte Gemeinde auch da sein, wo die Menschen sind. Aber wie können Glaube und Gott noch besser in den Alltag der Menschen gebracht werden?

Seit Jahren beschäftigt die FeG Eiserfeld die Frage: Haben wir als Gemeinde noch die richtigen Zugänge, damit Glaube im Alltag und in der Freizeitwelt der Menschen auftaucht? In der Regel bringen wir Gemeinde mit dem Sonntagsgottesdienst in Verbindung. Warum nicht eine andere Richtung wählen? Versuchen, zu den Menschen zu gehen und ihnen zu dienen. Das heißt: Einfach zuhören und wahrnehmen, wo Gott schon am Werk ist. Liebevoll mit Menschen umgehen und Begegnungen suchen. Erster Schritte werden im Rahmen des sozialdiakonischen Projektes gemacht.

Gottes Segen wünschen

Das alte Wort Segen hat bei den Christen einen festen Platz. Wir wünschen uns ein gesegnetes neues Jahr und zum Geburtstag Gottes Segen. Auch an wesentlichen Stationen des Lebens wie zur Geburt des Kindes, zum Schulanfang oder zum Beginn der Ehe.

Wissen wir auch, was wir da tun, wenn wir einem anderen Segen wünschen? ...

Banner Monatsspruch 08 Aug

Aktuelle Predigt

 

 

Termine

19 Aug 2018
10:00 - 11:00
Gottesdienst
Predigt: Rahel Hagemeier


26 Aug 2018
10:00 - 11:00
Gottesdienst m. MyTime
Predigt: Tanja Meth


01 Sep 2018
14:00 - 17:00
Digitlae Medien
An Kris Gaumann/Jan Klau


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok